Allgemeine Nutzungsbedingungen

1.Geltungsbereich
1.1

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen („Nutzungsbedingungen“) gelten für die Nutzung der von der BoligPortal ApS („Betreiberin“ oder „wir“) unter www.sowohnt.de zur Verfügung gestellten Internet-Plattform („Plattform“ oder „SoWohnt“).

1.2

Die Plattform fungiert als Vermittlungsagent zwischen Privatpersonen, die nach einer Immobilie suchen (jeweils „private Interessenten“) bzw. Unternehmen, die aufgrund einer Vereinbarung mit einem Mitarbeiter für diesen eine Wohnung suchen (jeweils „Unternehmensinteressent“) und natürlichen oder juristischen Personen, die über die Plattform Wohnobjekte zur Miete anbieten („Anbieter“). Private und Unternehmensinteressenten werden zusammen auch „Interessenten“ genannt. Ein registrierter Interessent und/oder Anbieter wird jeweils auch „Nutzer“ genannt.

1.3

Eine „Immobilie“ im Sinne dieser Nutzungsbedingungen meint ein Wohnobjekt, für dessen Vermietung jeweils nur ein Mietvertrag abgeschlossen wird. Eine Immobilie kann in einem ganzen Haus bestehen, einer Wohnung oder einem Zimmer in einer Wohngemeinschaft („WG-Zimmer“). Die Immobilie darf sowohl zur Miete, als auch zur Untermiete angeboten werden.

1.4

Über die Plattform dürfen Immobilien weder zum Kauf noch zum Tausch angeboten werden. Eine Vermittlung von Objekten zur ausschließlich gewerblichen Miete über die Plattform findet nicht statt.

1.5

Anbieter dürfen die Plattform nicht zu gewerblichen Zwecken verwenden.

1.6

Im Verhältnis zur Betreiberin gelten Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Nutzers nicht.

2.Nutzung der Plattform als Gast
2.1

Ein nicht registrierter Besucher der Plattform kann veröffentlichte Anzeigen einsehen, soweit die Informationen darin öffentlich zugänglich sind (vgl. Ziffer 8.1 dieser Nutzungsbedingungen).

3.Registrierung auf der Plattform
3.1

Voraussetzung für die darüberhinausgehende Nutzung der Plattform ist, dass der Nutzer sich entweder mit seinem Facebook-Account bei der Plattform anmeldet oder kostenlos unter Eingabe seiner E-Mail-Adresse und seinem Namen ein passwortgeschütztes Nutzerkonto bei der Plattform (jeweils „SoWohnt-Nutzerkonto“) erstellt („Registrierung“).

3.2

Registriert der Nutzer sich auf der Plattform oder nutzt er die Plattform über seinen Facebook-Account, willigt er mit der Registrierung bzw. Anmeldung über seinen Facebook-Account in diese Nutzungsbedingungen ein. Mit der Registrierung bzw. Anmeldung über seinen Facebook-Account kommt zwischen der Betreiberin und dem jeweiligen Nutzer ein Vertrag über die Nutzung der Plattform zustande (jeweils „Nutzungsvertrag“). Ein Anspruch auf den Abschluss eines Nutzungsvertrags gegenüber der Betreiberin besteht nicht.

3.3

Der jeweilige Nutzungsvertrag wird geschlossen, wenn der Nutzer nach Eingabe der erforderlichen Daten die vorgesehene Schaltfläche („Registrieren“) anklickt. Der Abschluss des Nutzungsvertrags über die Webseite www.sowohnt.de ist ausschließlich in deutscher Sprache möglich

3.4

Einem Nutzer ist es nicht erlaubt, ein SoWohnt-Nutzerkonto automatisiert zu erstellen, dazu zählen u. a. die Nutzung von automatischen Geräten, Skripten, Robot-, Spider-, Crawler- oder Scraper-Diensten.

3.5

Der Vertragstext wird nicht bei der Betreiberin gespeichert und kann nach Abschluss des der Registrierungsvorgangs nicht abgerufen werden.

3.6

Der Nutzer darf sein SoWohnt-Nutzerkonto nur für die Suche nach Immobilien für sich selbst oder im Namen seines Haushalts nutzen. Eine Suche nach Immobilien für Dritte oder im Auftrag Dritter darf der Nutzer nicht vornehmen. Ein Nutzer darf nur Anzeigen über Immobilien schalten, die er selbst zu vermieten berechtigt ist.

3.7

Das Recht zur Nutzung eines SoWohnt-Nutzerkontos ist nicht auf andere Nutzer oder auf Dritte übertragbar. Nutzern ist es untersagt, anderen Nutzern oder Dritten Zugang zu ihrem SoWohnt-Nutzerkonto zu verschaffen. Der Nutzer hat seine Zugangsdaten zur Plattform vor dem Zugriff Dritter zu schützen und sie geheim zu halten. Erhält der Nutzer Kenntnis von der missbräuchlichen Nutzung seines SoWohnt-Nutzerkontos durch Dritte, hat er die Betreiberin umgehend zu informieren.

4.Erstellung eines Nutzerprofils
4.1

Das nach Registrierung bestehende Basisprofil unterscheidet nicht zwischen Anbietern und Interessenten. Jeder Nutzer kann als Interessent auftreten, gleichzeitig aber auch als Anbieter.

4.2

In seinem SoWohnt-Nutzerkonto kann der Nutzer ein individuelles Profil (jeweils „Nutzerprofil“) erstellen und verwalten und den Status seiner aktuellen Abonnements, Zahlungen, Anzeigen und Einstellungen einsehen und bearbeiten.

4.3

Nutzer können ihr Nutzerprofil individualisieren, um beispielsweise als Interessenten ihre Erfolgswahrscheinlichkeiten zu erhöhen. Zu diesem Zweck können Nutzer ein Profilfoto hochladen, ihren vollen Namen angeben, und beispielsweise mitteilen ob sie Haustiere haben oder rauchen. Die Angaben können jederzeit geändert, aktualisiert oder gelöscht werden. Wenn ein Nutzer sich zur Individualisierung seines Nutzerprofils entscheidet, ist er verpflichtet, die abgefragten Informationen der Wahrheit entsprechend anzugeben und die eingegebenen Daten bei Änderung zu aktualisieren. Das Nutzerprofil ist im Einklang mit geltendem Recht zu gestalten.

4.4

Andere registrierte Nutzer können Nutzerprofile jeweils bei ihrem Besuch auf der Plattform einsehen.

5.Nutzung der Plattform als Anbieter
5.1

Anbieter haben die Möglichkeit, unter dem Reiter „Anbieten“ über die Plattform Immobilien zur Miete zu inserieren (jeweils eine „Anzeige“ und „inserieren“).

5.2

Welche Immobilie der Anbieter zu welchem Preis inseriert, obliegt seiner eigenen Entscheidung.

5.3

Bei Erstellung der Anzeige legt der Anbieter fest, ob er eine Wohnung, ein WG-Zimmer oder ein Haus vermieten möchte, gibt die vollständige Adresse der Immobilie an, seinen Namen und/oder ggf. den Namen einer Kontaktperson sowie eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer als Kontaktmöglichkeit.

5.4

Die von der Betreiberin im Rahmen der Erstellung einer Anzeige abgefragten Daten sind vollständig anzugeben. Der Anbieter darf als Telefonnummer keine Mehrwertdienste-Rufnummer und als Adresse kein Postfach angeben. Der Anbieter ist verpflichtet, die bei Erstellung einer Anzeige hinterlegten Daten bei Änderung zu aktualisieren und die Anzeige aktuell zu halten. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der Information, ob eine Immobilie zwischenzeitlich vermietet wurde. Der Anbieter ist verpflichtet, alle ihn betreffenden gesetzlichen Pflichten zu erfüllen (bspw. im Hinblick auf geltendes Datenschutzrecht).

5.5

Der Anbieter räumt der Betreiberin für die Dauer des Nutzungszeitraums unentgeltlich ein zeitlich beschränktes, nicht-exklusives, territorial nicht beschränktes und unterlizensierbares Nutzungsrecht an sämtlichen im Rahmen des Nutzungsvertrags überlassenen oder zur Verfügung gestellten Daten und Inhalten zur Nutzung auf und im Zusammenhang mit dem Betrieb der Plattform ein. Dies umfasst beispielsweise das Recht, diese Inhalte zu hosten, zu sichern sowie nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen anderen Nutzern den Zugriff darauf zur Verfügung zu stellen bzw. entsprechende Unterlizenzen hieran einzuräumen. Außerdem umfasst sind die Rechte, die beispielsweise zur Ermöglichung von Miniaturansichten und Voransichten von Medien und einer Suchfunktion benötigt werden.

5.6

Die Betreiberin darf im Rahmen der in Ziffer 5.5 dieser Nutzungsbedingungen genannten Rechte Anzeigen, die auf der Plattform veröffentlicht wurden, auch ihren Werbepartnern zur weiteren Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Die Betreiberin macht von diesem Recht Gebrauch, um die Vermittlung der inserierten Immobilien schneller und effizienter zu gestalten. Die aktuellen Werbepartner der Betreiberin sind Google und Facebook. Die Betreiberin ist allerdings auch berechtigt, andere Werbepartner einzubeziehen. Die Betreiberin ist darüber hinaus berechtigt, Teile und Eigenschaften der Anzeigen zu nutzen, um Werbebanner auf anderen Internetseiten zu schalten.

6.Prüfung und Freigabe von Anzeigen vor Veröffentlichung
6.1

Die Betreiberin prüft alle Anzeigen vor deren Veröffentlichung daraufhin, ob sie den Vorgaben dieser Nutzungsbedingungen entsprechen und ob die erforderlichen Angaben vollständig gemacht wurden. Widerspricht eine Anzeige den Vorgaben dieser Nutzungsbedingungen, kann die Betreiberin die Anzeige vor Veröffentlichung ohne Rücksprache mit dem Anbieter entsprechend ändern und anpassen. Über solche Änderungen wird der Anbieter informiert.

6.2

Eine Anzeige wird nur veröffentlicht, wenn die Betreiberin sie freigegeben hat. Ein Anbieter hat keinen Anspruch auf Veröffentlichung seiner Anzeigen.

6.3

Bezüglich der inhaltlichen Angaben in den auf der Plattform veröffentlichten Anzeigen und deren Richtigkeit findet keine Prüfung statt. Insofern ist die Betreiberin nicht für die Anzeigen verantwortlich.

7.Anforderungen an Anzeigen
7.1

Es ist nicht gestattet, mehrere Anzeigen für dieselbe Immobilie zu schalten.

7.2

Die inserierten Immobilien dürfen nur zur Miete auf Monatsbasis angeboten werden. Die angebotene Mietdauer muss mindestens einen Monat betragen. Eine Anzeige darf nicht erstellt werden für den Tausch oder Verkauf von Immobilien sowie für die Vermietung einer Immobilie zur ausschließlich gewerblichen Nutzung.

7.3

Der textteil der Anzeige darf keine Kontaktinformationen (bspw. Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Firmennamen, Internetadressen o.ä.) enthalten.

7.4

Die Vergabe einer Immobilie an einen Interessenten darf nicht an eine Bedingung geknüpft werden, wie beispielsweise die Übernahme von Mobiliar.

7.5

Eine Anzeige darf sich nicht gezielt an Interessenten eines bestimmten Geschlechts oder einer bestimmten Ethnizität richten. Nur für den Fall, dass Zimmer oder Teile eines Privathauses untervermietet werden sollen, darf sich die Anzeige gezielt an Interessenten eines bestimmten Geschlechts richten.

7.6

Eine Anzeige darf darüber hinaus nicht

(a)

gegen geltendes Recht verstoßen oder sittenwidrig sein,

(b)

Marken, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse oder andere Rechte Dritter verletzen,

(c)

obszönen, rassistischen, Gewalt verherrlichenden, pornografischen, jugendgefährdenden oder sonst die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gefährdenden oder beeinträchtigenden Charakter haben,

(d)

beleidigenden, belästigenden, verleumderischen oder sonst persönlichkeitsverletzenden Charakter haben,

(e)

für Produkte oder Leistungen Dritter werben, es sei denn, dies wird dem Nutzer explizit von der Betreiberin gestattet,

(f)

zur Teilnahme an Kettenbriefen oder Schneeballsystemen auffordern; oder

(g)

eigene oder fremde besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO enthalten.

8.Veröffentlichung, Speicherung und Löschung von Anzeigen
8.1

Zur Veröffentlichung einer Anzeige wird eine Seite auf www.sowohnt.de generiert („Anzeigenseite“). Die Anzeigenseite enthält sowohl öffentlich zugängliche Informationen über die Immobilie, wie auch solche Informationen, die nur für Interessenten mit einem zahlungspflichtigen Abonnement (vgl. Ziffer 10.2 ff. dieser Nutzungsbedingungen) sichtbar sind. Öffentlich zugänglich sind lediglich die Beschreibung, Fotos, Zimmer- und Quadratmeterzahl sowie die monatliche Kaltmiete der inserierten Immobilie. Kontaktinformationen des Anbieters sowie die genaue Adresse der Immobilie können nur von Interessenten mit einem zahlungspflichtigen Abonnement eingesehen werden oder wenn der Anbieter die Option „OpenAd“ (vgl. Ziffer 9.3 dieser Nutzungsbedingungen) erworben hat.

8.2

Diese öffentlich zugänglichen Informationen können auch über Suchmaschinen (wie bspw. Google) abgerufen werden.

8.3

Wird eine Immobilie als vermietet gekennzeichnet, entfernt die Betreiberin die Anzeigenseite von der Plattform.

8.4

Solange eine Immobilie nicht als vermietet gekennzeichnet wird, wird die zugehörige Anzeigenseite für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren auf der Plattform angezeigt.

9.Zusatzoptionen
9.1

Ein Anbieter kann zusätzliche Optionen zur Bewerbung der durch ihn inserierten Immobilie erwerben. Diese Optionen stehen dem Anbieter jeweils bei der Erstellung einer Anzeige sowie nachträglich zur Verfügung.

9.2

Ein Anbieter kann die Option „TopAd“ erwerben. Nach Erwerb dieser Option wird die Anzeige des Anbieters oben und in hervorgehobener Form in der Ergebnisliste platziert. Die Option „TopAd“ ist ab Erwerb für den vom Anbieter gewählten Zeitraum gültig („Optionszeitraum TopAd“) und verlängert sich automatisch um jeweils einen ebenso langen weiteren Optionszeitraum TopAd, wenn der Anbieter nicht vor Ablauf des Optionszeitraums TopAd die Option in seinen Nutzereinstellungen deaktiviert und damit den Vertrag über die Option „TopAd“ kündigt. Der für einen Optionszeitraum TopAd zu entrichtende Preis wird jeweils gesondert zwischen dem Anbieter und der Betreiberin vereinbart.

9.3

Ein Anbieter kann auch die Option „OpenAd“ erwerben. Nach Erwerb dieser Option können auch Interessenten und nicht registrierte Besucher der Plattform die Kontaktinformationen des Anbieters in seiner Anzeige sehen und den Anbieter kontaktieren. Die Option ist ab Erwerb für den vom Anbieter gewählten Zeitraum gültig („Optionszeitraum OpenAd“) und verlängert sich automatisch um jeweils einen ebenso langen weiteren Optionszeitraum OpenAd, wenn der Anbieter nicht vor Ablauf des Optionszeitraums OpenAd die Option in seinen Nutzereinstellungen deaktiviert und damit den Vertrag über die Option „TopAd“ kündigt. Der für einen Optionszeitraum OpenAd zu entrichtende Preis wird jeweils gesondert zwischen dem Anbieter und der Betreiberin vereinbart.

9.4

Die Kündigung einer Option durch den Interessenten zum Ende eines Optionszeitraums kann jederzeit über die Kündigungsfunktion in den Profileinstellungen vorgenommen werden.

9.5

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung einer Option bleibt unberührt.

10.Nutzung der Plattform als Interessent
10.1

Ein Nutzer kann als Interessent kostenfrei die öffentlich zugänglichen Informationen (vgl. Ziffer 8.1 dieser Nutzungsbedingungen) der auf der Plattform veröffentlichten Anzeigen einsehen.

10.2

Will ein Interessent die genaue Adresse einer inserierten Immobilie und die Kontaktinformationen eines Anbieters erfahren, muss er sein Nutzerprofil kostenpflichtig erweitern. Die kostenpflichtige Erweiterung ist nur volljährigen natürlichen Personen gestattet. Die Betreiberin ist berechtigt, Nutzer von der Nutzung der kostenpflichtigen Leistungen auszuschließen, wenn diese den Nachweis über ihre Volljährigkeit auf Anfrage nicht erbringen können.

10.3

Um eine Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten erwerben zu können, muss der Interessent einen der in jeder Anzeige enthaltenen Buttons („Zum Anbieter“ oder „Adresse freischalten“) betätigen und über den Button im daraufhin erscheinenden Pop-up-Fenster ein Abonnement über die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten abschließen.

10.4

Wenn der Interessent nicht bereits innerhalb der vorangegangenen sechs (6) Kalendermonate mindestens einmal sein Nutzerprofil kostenpflichtig erweitert hatte, schließt er den Vertrag über die kostenpflichtige Erweiterung zunächst für den vom Interessenten gewählten Zeitraum ab („Testabonnement“), indem er den Button „Kostenpflichtig Profil erweitern“ betätigt (Zeitpunkt des Vertragsschlusses).

10.5

Kündigt der Interessent das Testabonnement nicht vor dessen Ablauf, wandelt sich das Testabonnement in ein Abonnement mit einer Laufzeit von 28 Kalendertagen (ein „Abo-Monat“) um („reguläres Abonnement“).

10.6

Hatte der Interessent bereits innerhalb der vorangegangenen sechs (6) Kalendermonate mindestens einmal sein Nutzerprofil kostenpflichtig erweitert, muss er direkt ein reguläres Abonnement über einen Abo-Monat abschließen. In diesem Fall muss der Interessent den Button „Kostenpflichtig Profil erweitern“ betätigen (Zeitpunkt des Vertragsschlusses).

10.7

Ein reguläres Abonnement verlängert sich jeweils um einen weiteren Abo-Monat, wenn nicht der Interessent oder die Betreiberin das Abonnement vor Ablauf des jeweils laufenden Abo-Monats kündigt.

10.8

Die Kündigung des Abonnements durch den Interessenten zum Ende eines Abo-Monats kann jederzeit über die Kündigungsfunktion in den Nutzereinstellungen vorgenommen werden.

10.9

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung eines Abonnements bleibt unberührt.

11.Kosten der Abonnements und Zahlungsabwicklung
11.1

Für die Inanspruchnahme des Testabonnements hat der Interessent eine Nutzungsgebühr zu entrichten, deren Höhe vorab zwischen den Parteien gesondert bestimmt wurde.

11.2

Für die Inanspruchnahme eines regulären Abonnements hat der Interessent monatlich jeweils eine Nutzungsgebühr zu entrichten, deren Höhe vorab zwischen den Parteien gesondert bestimmt wurde.

11.3

Die Zahlung für die Inanspruchnahme eines Abonnements erfolgt online per Lastschrift. Ist das Konto eines Nutzers zum Zeitpunkt der versuchten Abbuchung nicht ausreichend gedeckt, wird der deswegen noch ausstehende Betrag zusammen mit der Nutzungsgebühr für den nachfolgenden Abo-Monat abgebucht.

11.4

Die Betreiberin ist berechtigt, sich für die Abwicklung von Zahlungen Dritter zu bedienen.

11.5

Ein Nutzer ist nur zur Aufrechnung gegenüber der Betreiberin berechtigt, soweit seine Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder von der Betreiberin anerkannt oder unbestritten ist.

12.Widerrufsrecht für Verbraucher bezüglich kostenpflichtiger Abonnements
12.1

Interessenten, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, haben das gesetzliche Recht, ein Abonnement innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Bestätigung des Abschlusses des Abonnements ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Hierfür gilt die in Ziffer 12.2 dieser Nutzungsbedingungen enthaltene Widerrufsbelehrung.

12.2

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (BoligPortal.dk ApS, Paludan-Müllers Vej 40 B, 8200 Aarhus N, Dänemark, CVR: 26722535, info@boligportal.dk) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt es, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, füllen Sie dieses Formular aus und senden es uns per E-Mail oder Postweg an die untenstehende Adresse

BoligPortal.dk ApS
Paludan-Müllers Vej 40 B
8200 Aarhus N, Dänemark
info@boligportal.dk

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Erwerbs des Abonnements

Bestellt am

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

(*) Unzutreffendes streichen

13.Suchagent, Digest-E-Mails und Newsletter
13.1

Interessenten können sich kostenlos für verschiedene individualisierte E-Mail-Benachrichtigungsfunktionen anmelden („Service-E-Mails“).

13.2

Die Benachrichtigung im Rahmen der Service-E-Mails kann als wöchentliche Übersicht (“Digest-E-Mail”) erfolgen, die jeweils eine aktuelle Übersicht attraktiver Immobilien enthält, oder jeweils umgehend, sobald neue, den Suchkriterien des Interessenten entsprechende, Immobilien inseriert wurden (“Suchagent”).

13.3

Die Service-E-Mails können auch E-Mails mit Empfehlungen zur Optimierung Ihres Nutzerprofils oder Ihrer Anzeigen, zum Abonnement weiterer Funktionen zur Erhöhung der Erfolgschancen auf der Plattform angefordert werden (“Newsletter”, “Digest-E-Mails”).

13.4

Die Abmeldung von den Service-E-Mails ist jederzeit in den Nutzereinstellungen beziehungsweise durch betätigen des entsprechenden Buttons in den E-Mails selbst, möglich.

14.Kommunikation zwischen Anbietern und Interessenten über die Plattform
14.1

Die Plattform beinhaltet ein Nachrichtensystem, über das Interessenten mit einem Abonnement und Anbieter unbegrenzt in Bezug auf inserierte Immobilien kommunizieren zu können.

14.2

Das Nachrichtensystem darf nicht dazu genutzt werden, andere als die über die Plattform inserierten Immobilien zu bewerben oder den Adressaten einer Nachricht auf eine (andere) Plattforme zu locken.

15.Pflichten der Betreiberin
15.1

Die Betreiberin stellt die Plattform technisch zur Verfügung und ermöglicht Nutzern die Registrierung und Nutzung der Plattform. Die Verfügbarkeit der Plattform beträgt [99,8] % bezogen auf ein (1) Kalenderjahr, wobei geplante Wartungsfenster ausgenommen sind. „Verfügbarkeit“ in diesem Sinne bedeutet, dass die wesentlichen Hauptfunktionen der Plattform ohne Einschränkungen genutzt werden können.

15.2

Die Betreiberin ermöglicht den Zugang zu der Plattform nach Maßgabe des aktuellen Stands der Technik. In diesem Rahmen kann es vorkommen, dass die Möglichkeit der Nutzung der Plattform wegen Wartungsarbeiten oder zur schnellstmöglichen Beseitigung technischer Störungen oder Systemausfälle vorübergehend eingeschränkt oder unterbrochen ist. Die Nutzer werden hierüber unverzüglich in geeigneter Form vorab informiert.

16.Laufzeit und Kündigung des Nutzungsvertrags
16.1

Die Betreiberin und der Nutzer schließen den Nutzungsvertrag auf unbestimmte Zeit.

16.2

Nutzer können den Nutzungsvertrag jederzeit kündigen. Abweichend davon kann ein Nutzer, der ein Abonnement abgeschlossen hat, den Nutzervertrag jederzeit zum Ende einer Abo-Monats kündigen.

16.3

Die Betreiberin kann den Nutzungsvertrag mit dem Nutzer jederzeit mit einer Frist von 14 Kalendertagen zum Ende eines Kalendermonats kündigen.

16.4

Das jeweilige Recht zur außerordentlichen Kündigung des Nutzungsvertrags aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

16.5

Kündigungen des Nutzungsvertrags durch den Nutzer können über die in der Plattform implementierte Kündigungsfunktion erfolgen.

16.6

Mit der Kündigung eines Nutzungsvertrags werden gleichzeitig auch die zum Zeitpunkt der Kündigung noch bestehenden Abonnements gekündigt. Mit Ende der Laufzeit eines Nutzungsvertrags werden etwaige Profilinformationen und Anzeigen eines Nutzers von der Plattform gelöscht.

17.Sanktionsmöglichkeiten der Betreiberin
17.1

Die Betreiberin kann folgende Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese Nutzungsbedingungen verletzt:

(a)

Löschung von Anzeigen,

(b)

Verwarnung von Nutzern,

(c)

Einschränkung der Nutzung der Plattform, oder

(d)

vorläufige Sperrung des SoWohnt-Nutzerkontos für die Dauer der Prüfung ob sich der zugrundeliegende Verdacht erhärtet.

Bei der Wahl einer Maßnahme berücksichtigt die Betreiberin die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers. Insbesondere prüft die Betreiberin, ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Nutzer den Verstoß selbst verschuldet hat.

17.2

Die Betreiberin kann den Nutzungsvertrag mit einem Nutzer außerordentlich kündigen, wenn

(a)

der zweite Versuch einer Abbuchung gemäß Ziffer 11.3 dieser Nutzungsbedingungen scheitert,

(b)

die Sperrung eines SoWohnt-Nutzerkontos zur Wahrung der Interessen der anderen Nutzer geboten ist,

(c)

der Nutzer vorsätzlich falsche Kontaktdaten angegeben hat,

(d)

der Nutzer sein SoWohnt-Nutzerkonto auf Dritte übertragen hat oder Dritten Zugang zu seinem SoWohnt-Nutzerkonto gewährt hat,

(e)

der Nutzer wiederholt gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hat, oder

(f)

ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

17.3

Sobald ein Nutzungsvertrag durch die Betreiberin aufgrund der außerordentlichen Kündigung gekündigt wurde, darf der betroffene Nutzer die Dienste auf der Plattform auch mit anderen, bereits bestehenden SoWohnt-Nutzerkontos nicht mehr in Anspruch nehmen und auch kein neues SoWohnt-Nutzerkonto anlegen.

18.Haftung
18.1

Die Betreiberin haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung der Betreiberin, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Betreiberin beruhen sowie für Schäden, die durch Fehlen einer von der Betreiberin garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden oder bei arglistigem Verhalten der Betreiberin.

18.2

Die Betreiberin haftet unbeschränkt für Schäden, die durch die Betreiberin oder durch ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

18.3

Bei der leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Betreiberin außer in den Fällen der Ziffern 18.1, 18.2, oder 18.4 der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen.

18.4

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

18.5

Im Übrigen ist eine Haftung der Betreiberin ausgeschlossen.

18.6

Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die Betreiberin beträgt ein (1) Jahr außer in den Fällen der Ziffern 18.1, 18.2, oder 18.4.

19.Geheimhaltung
19.1

Ein Nutzer ist verpflichtet, über alle ihm im Rahmen der Nutzung der Plattform zur Kenntnis gelangten vertraulichen Informationen während der Laufzeit dieses Nutzungsvertrags und für weitere fünf (5) Jahre nach Vertragsende Stillschweigen zu bewahren.

19.2

Vertrauliche Informationen im Sinne dieses Vertrags sind sämtliche Informationen, die einem Nutzer erst nach kostenpflichtiger Erweiterung seiner Nutzungsmöglichkeiten der Plattform nach Ziffern 10.2 ff. dieser Nutzungsbedingungen zur Verfügung stehen (bspw. die Kontaktinformationen eines Anbieters oder Interessenten).

20.Datenschutz
20.1

Soweit datenschutzrechtlich zwischen der Betreiberin und einem Nutzer Verträge nach gesetzlichen Bestimmungen erforderlich sind, werden diese gesondert abgeschlossen.

21.Anwendbares Recht
21.1

Es findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts Anwendung. Für einen Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt in der EU findet außerdem der Schutz der zwingenden Vorschriften des Rechts seines Aufenthaltsstaats Anwendung.

21.2

Gerichtsstand sind, soweit zulässig und der Nutzer kein Verbraucher ist, die zulässigen Gerichte in Dänemark. Ein Verbraucher kann Ansprüche im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen, die sich aus verbraucherschützenden Normen ergeben, wahlweise sowohl in Deutschland als auch in dem EU-Mitgliedstaat, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, geltend machen.

21.3

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung zur Verfügung (ODR-Plattform). Die ODR-Plattform soll Verbrauchern und Unternehmern helfen, bei Problemen zu einer außergerichtlichen Einigung zu kommen. Die ODR-Plattform ist unter dem nachfolgenden Link zu erreichen:

Die Betreiberin ist nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren über die ODR-Plattform teilzunehmen.

22.Schlussbestimmungen
22.1

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

22.2

Die Betreiberin behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen zu ändern. Sie wird dem Nutzer per E-Mail die geänderten Bedingungen mindestens vier Wochen vor deren Inkrafttreten zukommen lassen und auf die beabsichtigte Geltung dieser neuen Nutzungsbedingungen sowie das Recht des Nutzers, der Geltung dieser Nutzungsbedingungen zu widersprechen, hinweisen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb dieser Frist oder nutzt er die Plattform, nachdem die geänderten Nutzungsbedingungen in Kraft getreten sind, gelten die neuen Nutzungsbedingungen als akzeptiert. Die Betreiberin wird die Nutzer auf die Bedeutung der Vierwochenfrist, des Widerspruchsrechts und die Rechtsfolgen des Schweigens in geeigneter Form hinweisen.

22.3

Soweit nicht anders in diesen Nutzungsbedingungen geregelt, haben sämtliche Erklärungen oder Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem Nutzungsvertrag in Schriftform, per E-Mail oder über die plattforminterne Kontaktfunktion zu erfolgen. Von dieser Einschränkung sind vertragliche Abreden nicht umfasst.

23.Kontakt

BoligPortal.dk ApS
Paludan-Müllers Vej 40 B
8200 Aarhus N
Dänemark
info@boligportal.dk
Telefon: +45 70208082